Intune Unternehmensportal nutzen

Intune Unternehmensportal

Das Intune Unternehmensportal unterstützt uns bei der Verwaltung und Registrierung von privaten, wie auch unternehmenseigenen Endgeräten. Dabei können Benutzer über das Intune Unternehmensportal Ihr jeweiliges Endgerät selbstständig registrieren.

Es spielt dabei keine Rolle, ob das Endgerät ein Android-, iOS oder Windows-Betriebssystem hat. Sobald ein Endgerät sich über das Intune Unternehmensportal registriert hat und somit auch dem Mobile Device Management zur Verfügung steht, kann es seitens der IT-Administration verwaltet werden.

Registrierung über das Intune Unternehmensportal

Es gibt mehrere Möglichkeiten sein Gerät über das Intune Unternehmensportal zu registrieren.

Bei Endgeräten, die bereits im Einsatz sind und dem Unternehmen zur Verfügung gestellt werden sollen, muss zunächst die Applikation heruntergeladen werden. Diese kann aus dem jeweiligen App Store bezogen werden:

  • Das Intune Unternehmensportal aus dem Play Store bekommen wir hier.
  • Das Intune Unternehmensportal aus dem Apple Store bekommen wir hier.
  • Das Intune Unternehmensportal aus dem Microsoft Store bekommen wir hier.
Intune Unternehmensportal Windows 10 App Store

Intune Unternehmensportal Windows 10 App Store

Dieser Weg der Registrierung ermöglicht eine Verwaltung des Endgerätes und deklariert einen dedizierten Arbeitsbereich, auf den das Unternehmen Zugriff erhält. Somit ist es dann noch möglich, dass Benutzer sich private Applikationen wie WhatsApp oder Instagram herunterladen.

Die IT-Abteilung kann dann trotzdem unternehmenseigene Applikationen wie Microsoft Teams bereitstellen.

Unternehmenseigene Endgeräte bei Microsoft Intune

Soll ein Endgerät nicht zur privaten Nutzung gestattet sein, so ist es erforderlich dies als ein unternehmenseigenes Endgerät einzurichten.

Hierzu können wir auf Dienste, wie den Apple Business Manager oder den Google Work Service zurückgreifen. Die Bereitstellung der komplett verwalteten Endgeräte benötigt zur dauerhaften Verwaltung zwar noch das Intune Unternehmensportal, jedoch sind Registrierungswege in der initialen Einrichtung aus Sicht der IT-Administration komplexer.

Die IT-Verwaltung muss im Microsoft Intune eine Verknüpfung des Intune Tenants mit den jeweiligen Anbietern herstellen oder den Weg über die Token-Registrierung gehen.

Wie dies am Beispiel von iOS funktioniert, wird in einem separaten Artikel an dieser Stelle betrachtet.

Client Verwaltung mit Microsoft Intune

Sobald ein Gerät sich im Microsoft Intune befindet und über die Intune App verfügt können wir es mit unterschiedlichen Konfigurationen versorgen.

Für den dauerhaften Lebenszyklus eines Endgerätes im Unternehmen sorgen wir für die Einrichtung und Anpassung von Richtlinien, die es uns u.a. ermöglichen:

  • Passwortvorgaben festzulegen
  • Funktionen wie Geo-Tracking zu blockieren
  • Kamera- und Screenshot-Funktionalitäten zu beschränken
  • Hintergrundbilder einzurichten


Konfigurationsrichtlinien Intune

Konfigurationsrichtlinien Intune

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit im laufenden Betrieb neue Applikationen oder auch Richtlinien festzulegen. Dabei können wir dies stets auch auf einen dedizierten Benutzer- oder Endgerätegruppe festlegen, wenn wir zunächst einen ersten Test fahren wollen.

Je nach Betriebssystem unterscheidet sich die Anzahl der Konfigurationswege und ein starker Fokus liegt da auf Windows 10. Wird ein Windows 10 Client mit Microsoft Intune verwaltet, sind die Möglichkeiten z.B.: eines automatisierten Deployments über Microsoft AutoPilot enorm.

Mobile Device Management mit Microsoft Intune

Mobile Device Management mit Microsoft Intune sorgt für interessante und vielfältige Möglichkeiten, wenn es um die Verwaltung und Administration von privaten und unternehmenseigenen Endgeräten geht.

Die Nutzung des Intune Unternehmensportals und dessen Registrierung ist dabei nur ein kleiner Teil des ganzen Portfolios. Interessiert noch mehr zu erfahren und es selbst im Unternehmen einzusetzen? Dann geht es hier entlang!

About the Author Aaron Siller

Aaron Siller hat seit 2014 umfangreiche Erfahrung in der Migration zu Microsoft Office 365, Exchange Online, Intune und Azure aufgebaut. Gerne stellt er Ihrem Unternehmen sein Können und das seines qualifizierten Teams zur Verfügung.

follow me on:
>